Schnellnavigation

Tastenkürzel

Sie können die Hauptrubriken auch über die folgenden Tastenkürzel erreichen:

(Bei MacOS bitte ctrl + alt + Tastenkürzel drücken.)

Sie befinden sich hier: AWO Lippe > Aktuelles
Corona-Warn-App gestartet - Sinnvoll?

Auswahl der Angebote nach Thema

Auswahl der Angebote nach Ort

Weitere Seiten

18.06.2020

Corona-Warn-App gestartet - Sinnvoll?

Überlegungen und Hinweise zum Einsatz

Grafik: Bundesregierung

Grafik: Bundesregierung

Seit Anfang der Woche steht die offizielle Corona-Warn-App zur Installation zur Verfügung.

Die Bereitschaft in der Bevölkerung, diese auch auf dem eigenen Gerät zu installieren, scheint etwas verhalten zu sein.

Aus technischer Sicht ist zur Installation eine wichtige Voraussetzung notwendig: Es wird ein sogenanntes Smartphone mit einem aktuellen Android- (Google) oder iOS-System (Apple) benötigt. Dann kann die App über den Google-Play-Store bzw. den Apple-Store kostenlos heruntergeladen werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass die offizielle App vom Robert-Koch-Institut stammt und Corona-Warn-App heißt, um zu vermeiden, hier irgendwelchen Trittbrettfahrern auf den Leim zu gehen.

Die Entscheidung, ob man/frau die App installiert, muss jede/r für sich treffen. Die App kann aber nur wirksam sein, wenn möglichst viele sie installieren und auch aktivieren.

Zu den (nicht immer ganz unberechtigten) Bedenken bezüglich Datenschutz und Überwachung ist aber folgendes festzustellen:

Die Entwicklung der App ist eine im positiven Sinne beispiellose Geschichte:

  • Wohl kaum eine App ist unter so großer Beteiligung von Fachleuten und Öffentlichkeit entwickelt worden
  • Der Quellcode ist offen und einsehbar
  • Die fertige App ist vom TÜV untersucht worden
  • Sicherheits- und Datenschutzbedenken sind in die Entwicklung eingeflossen und nach Meinung der Mehrheit aller Experten auch ausgeräumt worden

Das bedeutet:

  • Es gibt keine zentrale Speicherung von Daten
  • Es gibt keine Schnittstellen zur Übermittlung von personenbeziehbaren Daten zu Gesundheitsbehörden
  • Alles innerhalb der App geschieht freiwillig

Fazit: Es gibt derzeit keinen sachlich begründeten Hinderungsgrund, diese App nicht zu installieren und zu nutzen. Jede auf einem Smartphone vorhandene App saugt mehr Daten ab, eine allgemeine Überwachungsfunktion ist nicht gegeben.

Die offizielle Seite der Bundesregierung zur Corona-Warn-App: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app

Weitere fundierte (auch technische) Informationen, Fragen und Antworten gibt es u.a. auf heise.de

07.10.2020

Würdigung des erfolgreichen Ausbildungsendes

Würdigung Azubis

2 neue Pflegefachkräfte bei der AWO Lippemehr

05.10.2020

Selbstbestimmtes Wohnen und Leben

AWO und WIR-Genossenschaft eröffnen Wohnprojekt im Südholzviertelmehr

18.09.2020

Startklar - Informations- und Jobmesse für Frauen in Lippe

Veranstaltung des Jobcenters Lippe in Lemgomehr

09.09.2020

Geschäftsbericht der AWO Lippe liegt vor

Der Geschäftsbericht der AWO Lippe 2020

Der Geschäftsbericht der AWO Lippe liegt nun auch in gedruckter Form vor. In den nächsten Tagen und Wochen wird er innerhalb der Mitarbeiterschaft, des Verbandes und der Kooperationspartner verteilt.Interessierte können sich...mehr

07.09.2020

Dienstjubiläen bei der AWO Lippe im August

Im August hatten folgende Mitarbeitende der AWO Lippe ein Dienstjubiläum:Sigrid Kuhlemann, OGS Ehrentrup, 15 JahreMarcel Scherwitzki, OGS Lage, 15 JahreMelanie Stephan-Porath, OGS Lage, 15 JahreThorsten Wadowski, OGS...mehr

27.08.2020

Barrierefrei, gemeinschaftlich und doch individuell

pressetermin_26.08.20

AWO bietet Seniorenwohnen und Tagespflege im Südholzviertelmehr

AWO Kreisverband Lippe e.V.
Bahnhofstraße 33
32756 Detmold
Telefon (0 52 31) 97 81 - 0
Telefax (0 52 31) 97 81 - 50
E-Mail info(at)awo-lippe.de

Letzte Änderung: 12.10.2020